Die Sonnenenergie
Keine andere Energiequelle ist so umweltfreundlich wie die Sonne.
Sie liefert jährlich rund 5.000 mal mehr Energie als die gesamte Weltbevölkerung verbraucht.
Gegenwärtig decken wir einen Großteil der benötigten Energie für Wärme, Verkehr und Strombedarf durch das Verbrennen von fossilen Rohstoffen ( Öl-Gas-Kohle ). Hier kommt eine Technik zum Einsatz, welche langfristig zum Scheitern verurteilt ist. Die erreichbaren Rohstoffreserven gehen unwiederbringlich zur Neige. Außerdem führt das schlagartige Einbringen ( der in Millionen vonJahren zuvor gebundenen Kohlen-stoffverbindungen ) in Form von CO2 in die Erdatmosphäre zu katastrophalen.
Umweltfolgen, welche bereits heute erkennbar sind. Auch die Verwendung von Kernkraft, ist aufgrund der problembehafteten Abfalllagerung ( Risiko für künftige Generationen), scheidet als sinnvolle Zukunftslösung aus.


Bildvergrößerung

Alle auf der Erde vorhandenen energetischen Vorgängehaben eine gemeinsame Antriebskraft. Dies ist die von derSonne auf die Erde eingestrahlte Energie. Sie lässt Pflanzen und Organismen wachsen und gedeihen und ist eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle, welche auf vielfältige Art und Weise nutzbar ist.

Die Nutzung der Sonnenenergie zur Bereitstellung von Wärme und Strom ist denkbar einfach und wirtschaftlich. Mit Kollektoren kann die eingestrahlte Energie eingefangen und sowohl zur Wassererwärmung als auch für die Stromerzeugung ( Photovoltaik ) genutzt werden.


Ergänzend kann bodennahe Wärme ( aus dem Erdreich – dem Grundwasser – der Umgebungsluft ) durch den Einsatz von Wärmepumpentechnik wirtschaftlich genutzt werden. Auch stellt die Nutzung von Wind- und Wasserkraft einen vergleichsweise geringen Eingriff in die natürlichen Abläufe dar.


Die CO2 neutrale Nutzung von Biomasse und Holz eine sinnvolle Ergänzung und ebenso wie Wind- und Wasserkraft, eine Form der indirekten Nutzung von Sonnenenergie.










Home / Lüftung / Solar / Wärmepumpe / Konzept / Forum / Impressum / Kontakt 2004 by HermannGroß.
Bildvergrößerung