was wir können ...

Im Arbeitskreis Energieeffizienz erarbeiten und planen wir gemeinsam wirtschaftliche
Lösungen, welche die Leistung von Heizanlagen in bestehenden und neu zu errichtenden
Gebäuden deutlich verbessern. Erreicht wird eine Steigerung der Energieeffizienz im
Wesentlichen durch Vermeidung von Energieverlusten an der Gebäudehülle, bei der
Anlagentechnik und durch eine Änderung der Betriebsweise der Heizungsanlage.

Für verschiedene von uns entwickelte Systemlösungen, suchen wir noch Hersteller um
diese entsprechend anbieten zu können. Hersteller von Solaranlagen, Brennwertgeräten,
Lüftungsanlagen, Wärmepumpen und Energiespeicher können dies nutzen, um die
Wirtschaftlichkeit Ihrer Systemtechnik deutlich zu verbessern.


wie funktioniert das? ...

Ihr Fachmann für Energieeinsparung (Energieberater) untersucht die einzelnen Betriebsabläufe
einer Heizungsanlage auf  Wirtschaftlichkeit und unterbreitet verschiedene Vorschläge zur Senkung
der Verbrauchs- und Betriebskosten.

Entsprechend dem gewünschten Energiekonzept werden Heizkessel, Energiespeicher und
Heizflächen miteinander zu einem wirtschaftlichen Gesamtlösung verbunden. 

Ein speziell auf Energieeinsparung und Komfort programmierter Betriebsregler steuert die
angeschlossenen Wärmeerzeuger und andere verfügbare Anlagenkomponenten so, dass diese
stets optimale Betriebsbedingungen vorfinden und dadurch höchste Wirkungsgrade erreichen.

Mit dieser Umstellung auf eine wirtschaftlichere Betriebsweise
können wir eine deutliche Senkung der Verbrauchskosten bei bestehenden Heizanlagen herbeiführen,
unabhängig davon, ob diese mit Öl, Gas, Holz, Kohle oder elektrischem Strom betrieben werden.

Besonders der Nutzen von Brennwertgeräten und Solaranlagen, wie auch die Kapazität angeschlossener
Speicherbereiche und Speicherflächen wird dabei erheblich verbessert. Mit drehzahlgeregelten Umwälzpumpen
und einem hydraulischen Abgleich kann der Energieverbrauch weiter gesenkt werden. So ist es mit heute
verfügbarer Anlagentechnik bereits möglich, die Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung
(EnEV 2009) zu erfüllen, ja sogar deutlich zu unterschreiten. Das Klimaschutzziel bis 2050 - eine Reduzierung
unseres Primärenergiebedarfs um -90% herbeizuführen - kann heute schon umgesetzt werden

Faktor 4 - Energie wirtschaftlich nutzen

zuletzt aktualisiert am 12.08.2009